EIGENSCHAFTEN DER WERKSTOFFE

PVDF (Polyvinylidenfluorid):

Gute mechanische Festigkeit

Verwendung zwischen - 40°C bis 120°C

Chemische Beständigkeit mit Säuren und Säurenderivaten

Alterungswiderstand und Abriebfestigkeit

Schweißbar und atoxisch

 

PVDF/CLR (Polyvinylidenfluorid, Chlorat ):

Wie PVDF und beständig gegen gasartigen Chlor

 

PP (Polypropylen):

Gute mechanische Festigkeit

Verwendung zwischen -20°C bis 90°C

Chemische Beständigkeit mit Säuren und Säurenderivaten

Chemische Beständigkeit mit Basen und Basenderivaten

Schweißbar und atoxisch

 

PE (Polyäthylen)

Gute mechanische Festigkeit

Verwendung zwischen a - 20°C bis 50°C

Chemische Beständigkeit mit Säuren und Säurenderivaten

Chemische Beständigkeit mit Basen und Basenderivaten

Chemische Beständigkeit mit Lösemitteln

 

PVC (Polyvinylklorid)

Ziemlich gute mechanische Festigkeit

Verwendung zwischen  - 10°C bis 60°C

Chemische Beständigkeit mit Basen und schwachen Säuren

 

PVC-C (Polyvinylklorid, überchlorirt)

Ziemlich gute mechanische Festigkeit

Verwendung zwischen  -10°C bis 100°C

Chemische Beständigkeit mit Basen und schwachen Säuren

 

PTFE ( Polytetrafluoräthylen)

Ausgezeichnete Beständigkeit gegen die Säuren

Verwendung bis Spitzen von 250°C

Die Schwachpunkte sind die Unschweißbarkeit und die schwache mechanische festigkeit

Klebenbar in begrenzten Fällen

Atoxisch